DEV Community

loading...

Discussion on: Clean Architecture in TypeScript Projekt: Angular als Plugin

devtronic profile image
Julian Finkler Author

Du darfst natürlich auch mit Subscriptions arbeiten. (Um in der Geschäftslogik nicht von RxJs abzuhängen, würde ich für die verwendeten RxJs-Komponenten minimale, kompatible Interfaces bauen. Z.B. für die (Un-) Subscribe Methoden.)

Im Repository fügst du dann ein Property length$ hinzu, welches die Anzahl der Elemente im Repository emittiert und im UseCase subscribed wird. (Ebenso kannst du auch ein Property elements$ verwenden, welches die aktuellen Elemente emittiert. )
Im Presenter fügst du dann noch eine Methode displayCount(count: number) hinzu, welches vom UseCase bei einer Änderung von length$ gecalled wird.
Somit rufst du die Daten nicht doppelt und dreifach ab.

Ein UseCase stellt ein fachliches Ziel ("business goal") dar. Siehe auch hier: de.wikipedia.org/wiki/Anwendungsfall
Das kann sowohl Todo anzeigen als auch das anzeigen der Liste der Todos sein.